Creative Media (B.Sc.)

Creative Media* – Bachelor of Science (B.Sc.)

Kursinhalte

Kreatives Schaffen in einer vibrierenden, schnell wachsenden und spannenden Branche: Creative Media steht für die medienübergreifende Verbindung von Bild, Film, Audio, Online-Medien und Interaktion in einem Studiengang. In Creative Media lernst du Konzeption, Design und Produktion kreativer Medienprodukte. Im Mittelpunkt steht dabei ein disziplinübergreifendes, praxisorientiertes Studium, das alle relevanten Bereiche der Creative Industries abdeckt – von der künstlerischen Filmproduktion bis zum immersiven Game.

Der Bachelorstudiengang „Creative Media“ der H:G Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst kann in Berlin, Ismaning bei München und Unna bei Dortmund studiert werden und verbindet über sieben Semester theoretische und praktische Lehreinheiten. Mit dem semi-virtuellen Konzept teilst du dir deine Lernzeit ganz flexibel selbst ein. Die verschiedenen Aufgaben und Lernbeispiele kannst du dabei auch direkt von zu Hause üben und dein erworbenes Wissen in den Präsenzphasen bei uns vor Ort weiter vertiefen. So lernst du die Grundlagen der Medienwirtschaft und Medienproduktion kennen und kombinierst das Ganze mit praktischen Lerneinheiten und gemeinsam mit deinen Kommilitonen zu kreativen und innovativen Medienprodukten. Damit wirst du fit für vielfältige Tätigkeiten in einer sich rasch wandelnden Kreativbranche!

Dieser Studiengang wird von unserer Partner Hochschule HG Berlin durchgeführt.

* vorbehaltlich der Genehmigung der Studienprüfungsordnung durch den Berliner Senat

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang „Creative Media“ verbindet über sieben Semester theoretische und praktische Lehreinheiten. So erfährst du für die Medienproduktion relevante medienrechtliche Aspekte, lernst die Grundlagen der Medienwirtschaft kennen und verbindest das Erlernte mit ausführlichen, praktischen Lerneinheiten zu Bild, Film, Akustik, Interaktion und Ästhetik. Du konzipierst  kreative Medieninhalte, erwirbst fundierte Kompetenzen im Bereich von Bildbearbeitung und Postproduction, mischt atmosphärisches Sounddesign, lernst moderne Studiotechnik kennen, inszenierst packende Filmszenen und gestaltest immersive interaktive Produktionen, die für die Medienbranche immer relevanter werden. In praktischen Einheiten arbeitest du dich von der Projektplanung bis zum kreativen Endprodukt vor und trainierst deine Soft Skills für einen guten Einstieg in die Unternehmenskultur der Kreativindustrie. Hier einige Aspekte die im Curriculum des Studiengangs behandelt werden:

  • Theorie & Praxis: Medienwissenschaft, Medienrecht und Medienwirtschaft
  • Bild & Film: Fotografie, Bildbearbeitung, Bildschnitt, Special Effects & Animation
  • Audio: Tonaufnahme & Studiotechnik, Sounddesign, Postproduktion
  • Interactive Media: Interactive Storytelling, Virtuelle Realitäten, 3D-Design, Game-Development
  • Media Content: Stoffentwicklung, Dramaturgie, Drehbuch

Das fünfte Halbjahr an unserer Hochschule steht im Zeichen des Praxissemesters. Währenddessen absolvierst du ein Praktikum in einem Unternehmen der Medienindustrie, um einen gezielten Transfer der theoretischen Grundlagen in die praktische Arbeitswelt zu vollziehen.  Wenn du bereits in einem Bereich arbeitest, der deinem Studium entspricht, kannst du auch einen Antrag auf Anrechnung der beruflichen Tätigkeit stellen.

Schwerpunkte

Nach den ersten fünf Semestern spezialisierst du dich in einem von vier Schwerpunkten:

  • Spezialisierung 1: Filmproduktion
    • Dramaturgie & Drehbuch
    • Filmproduktion & Bildschnitt
    • Advanced Editing & Effects

Film ist der unersetzlicher Grundstein jeder audiovisuellen Medienproduktion. Egal ob Film, Werbung oder Dokumentation: Hier vertiefst du dein Wissen über das Zusammenspiel von Regie, Licht, Ton und Kamera. Lerne kreative Drehbücher zu verfassen und gedrehtes Material in der Postproduktion durch gekonntes Compositing in ein spannendes, kreatives und erfolgreiches Produkt zu verwandeln.

  • Spezialisierung 2: Fotografie & Grafik
    • Fortgeschrittenes Mediendesign Online
    • Usability & Screendesign
    • Online-Distribution & Publishing

Die Erschaffung mitreißender Bilderwelten ist die Basis nahezu jeden Medienproduktes. Dieser Schwerpunkt vertieft dein Wissen über Fotografie und Bildbearbeitung. Lerne die fortgeschrittenen Methoden von Visualisierung und Illustrierung. Mittels branchenrelevanter Tools wie Adobe Photoshop werden deine Fotografien und Illustrationen zu marktreifen Schöpfungen.

Spezialisierung 3: Online Medien

  • Fortgeschrittenes Game-Design
  • Advanced VR, 3D-Design und Erlebnis-Medien
  • Crossmediale Produktionsprozesse

Das Internet hat die Medien in den letzten 20 Jahren gewaltig verändert. In diesem Schwerpunkt vertiefst du die Besonderheiten bei der Schaffung von Online-Applikationen, sei es Webseite, Mobile-App oder Social Networking. Du lernst, wie Rezipienten sich im Online-Raum bewegen und wie diese Medien aufbereitet sein müssen, damit sie verstanden und konsumiert werden können. Da im Internet der Schöpfer gleichzeitig zum Sender wird, lernst du auch relevante Aspekte zur Eigenvermarktung deiner Medien und damit zum persönlich gesteuerten, wirtschaftlichen Erfolg in der Branche.

  • Sepzialisierung 4: Interaktive Medien
    • Fortgeschrittene Kameratechnik
    • Presse- & Produktfotografie
    • Fortgeschrittene Bildbearbeitung

Interaktion wird immer mehr zum Standard in der Medienbranche. Erweitere dein Medienwissen um den Aspekt der Interaktion. Breche lineare Medieninhalte non-linear auf, entwickele Games mit gängiger Autorensoftware und vertiefe dein Wissen über virtuelle Welten, 3D-Design und andere Formen interaktiver Erlebnismedien. Durch den interdisziplinären Ansatz des Studiums wirst du damit zum Crossmedia-Experten, der alle Bereiche der Medienproduktion praktisch umfassen kann.

Berufsfelder

Unsere AbsolventInnen kommen durch ihre umfassende Ausbildung in vielfältigen Medienunternehmen zum Einsatz: Von der Filmindustrie über Fernsehanstalten, Medienhäusern sowie Online-, Werbe- und Medienagenturen bis hin zur Eigenvermarktung im Internet sowie für Tätigkeiten in der interaktiven Unterhaltungsindustrie. Auch die redaktionelle Arbeit zählt zu den Berufsfeldern von Medienschaffenden. Sie können kreativ-künstlerische Werke konzipieren, gestalten und aus betriebswirtschaftlicher Sicht fachübergreifend koordinieren. Die besonders breit gefächerten Lehrinhalte sorgen für ebenso generalistische Tätigkeitsfelder. Als AbsolventIn des Studiengangs „Creative Media“ bist du somit auch perfekt auf die sich rasch veränderte Branche vorbereitet und kannst auf neue mediale Trends eigenständig reagieren – technisch, wie konzeptionell und künstlerisch. Unsere AbsolventInnen verstehen auch die psychologische Wirkung von Medien auf Rezipienten und können somit gewünschte Medieneffekte mit ihren Produktionen erzielen.

Einsatzbereiche als AbsolventIn sind beispielsweise:

  • Filmproduktion
  • Fotografie
  • Grafikdesign und Animation
  • Web-Entwicklung
  • Game-Design und Interaction Design
  • Medienmanagement
  • Medienmarketing
  • Online-Medien
  • Werbeindustrie
  • Freizeitunternehmen
  • Redaktionen

Tätigkeiten

Dein Aufgabenspektrum ist sehr abwechslungsreich und breit gefächert. Hier ein paar Beispiele deiner beruflichen Tätigkeitsfelder:

  • Die betriebswirtschaftliche Konzipierung neuer Medienerzeugnisse inklusive der Ausarbeitung eines lukrativen Geschäftsmodells.
  • Das Schreiben von Drehbüchern und Inszenieren von Filmszenen inklusive Schnitt, Composting und Effekten, sei es für Film, Fernsehen oder Internet.
  • Das Game-Design von interaktiven, nonlinearen Unterhaltungsprodukten wie Computerspiele, Apps, 3D-Szenarien und andere innovative Erlebnis-Medien der Freizeitindustrie.
  • Die Bildbearbeitung von Fotografien und Grafiken zur optimalen Produktpräsentation nach ästhetischen, medienpsychologischen, technischen oder kommerziellen Gesichtspunkten.
  • Die Konzipierung von Online-Applikationen wie Shops, Blogs oder Landing-Pages nach Gesichtspunkten wie Conversion Rate, SEO oder Community-Managemet.
  • Das Projektmanagement bei crossmedialen Produkten in der Schnittstelle zwischen allen relevanten Medienfeldern (Audio, Film, Design, Animation, Interaktion, Content).
  • Die vorausdenkende Konzipierung und Entwicklung innovativer und neuer Medienprodukte, etwa im Bereich Virtual-, Alternate- und Augmented Reality.

 

Profil des Studiums

Abschluss: Creative Media Bachelor of Science
Dauer: 6 Semester in Vollzeit oder 12 Semester in Teilzeit, sowie ein Praxissemster
Konzept: semivirtuell: Online Lernplattform + Präsenzphasen
Beginn: WS: 15. September
Kosten: Einschreibung 290€; Studiengebühren pro Monat 395€ (Regelstudienzeiten bei B.A. sind 36 kostenpflichtige Monate sowie 1 Praxissemster von 6 Monaten); Praxissemstergebühr pro Monat 125€; einmalige Prüfungsgebühr 250€
Studienort: Berlin, Ismaning, Unna
Voraussetzung: Voraussetzung für den Zugang zum Studium ist eine Hochschulzugangsberechtigung gemäß Qualifikationsverordnung – QualV (Verordnung über die Qualifikation für ein Studium an den Hochschulen des Freistaates Bayern und den
staatlich anerkannten nichtstaatlichen Hochschulen vom 2. November 2007).
Info zum Studienangebot
Dieses Studienangebot erfolgt in Kooperation mit der H:G – Hochschule für Gesundheit & Sport, Technik & Kunst. Beide Bildungsanbieter gehören zu Deutschlands größtem privaten Hochschulverbund. Du profitierst dadurch von der hohen Qualität der Angebote, starker Vernetzung und Europaweiten Standorten. Konkret bedeutet dies für Dich, dass du dich einfach auf der Seite für den jeweiligen Studiengang oder Kurs bewirbst ohne weitere Umstände in Kauf zu nehmen.
Es gilt das auf der jeweiligen Seite dargestellte Preis und Leistungsverzeichnis. Gerne beraten wir dich bei weiteren Fragen.

Hochschule für angewandtes ManagementPrivatuniversität Schloss SeeburgHochschule für Gesundheit und Sport 

Verwandte Kurse