Midi Triggern in Pro Tools

Midi Triggern in Pro Tools

Wie funktioniert Triggern und wofür kannst Du es brauchen?

Nicht immer hat eine Schlagzeug- oder Percussionaufnahme so geklappt wie Du es dir vorstellst. Somit musst Du den aufgenommenen Sound austauschen oder fehlende Klänge ergänzen. Du möchtest also das beispielsweise mit der Snare punktgenau eine Midi Snare mitspielt? In diesem Fall musst du das aufgenommene Signal triggern, sprich aus jedem Schlag eine Midi Note machen. In ProTools geht das in vier einfachen Arbeitsschritten:

  1. Erstelle Dir über der Audiospur welche Du triggern willst eine Midi Instrumentenspur. Mono oder Stereo optional nach gewünschtem Sound.
  2. Fasse nun die Midi- und Audiospur in einer Gruppe zusammen.
  3. Zeichne dir auf der Midispur mit dem Stiftwerkzeug eine beliebige Note. Markiere sie und kopiere sie mit dem Shortcut „Copy“
  4. Die „Tab to Transient“ Funktion muss nun aktiviert sein. Klicke auf der Audiospur vor den ersten zu triggernden Schlag. Du kannst dich via der Tab-Taste von Transient zu Transient, also von Schlag zu Schlag durcharbeiten. Drücke zu jedem Schlag welcher mit einer Midinote versehen werden soll den Shortcut „Paste“. In der Midispur erscheint somit ein Midievent.
Miditriggern Tab to Transient

Miditriggern mit Tab to Transient, oben Midi Events, unten Audio Spur

Eine andere Möglichkeit zu triggern ist mit speziellen Programmen. Massey DRT ist beispielsweise ein Freeware Programm. Damit kannst Du eine rhythmische Audiospur analysieren lassen und sie zu einem Midifile umwandeln. Ziehe das File per Drag and Drop auf die Midispur. Du musst es allerdings ganz am Songanfang platzieren.

Jetzt fehlt dir nur noch der passende Sound. Öffne nun auf Deiner Midispur einen Klangerzeuger und suche dir den passenden Sound aus. Es ist wichtig zu wissen auf welcher Taste bzw. Tonhöhe der Klang angespielt wird. Um alle Noten auf diese Tonhöhe zu bringen gehe wie folgt vor. Doppelklicke auf den Midi Clip und wähle alle Noten aus. Nun ein Rechtsklick und unter den Midi Events „Transponieren“ anklicken. Wähle „alle Noten transponieren auf…“ aus und schreibe die gewünschte Tonhöhe ins Feld.

Midinoten Transponieren

Midinoten Transponieren

Nicht nur diese Funktion ist interessant. Der Klangerzeuger kann ebenfalls als Signalgeber für ein Sidechain-Gate fungieren. Das wird Dir helfen wenn beispielsweise durch zu starke Übersprecher anderer Instrumente ein Gate auf einem Snare Signal nicht funktioniert. Weise dem Midikanal als Send-Effekt einen Bus zu und schicke Signal. Nun wählst Du dir im Snare Gate auf dem Audio Kanal als Sidechain Input den selben Bus aus. Auf diese Art wird das Gate ferngesteuert und geht nur dann auf, wenn wirklich ein Snare Schlag kommt.