Ist mein Rechner zu langsam?

Ist mein Rechner zu langsam für Musikproduktion?

Tipps für ressourcenschonendes Arbeiten

Die Leistung der meisten aktuellen Rechner sollte absolut dazu ausreichen um einfache Musikproduktionen und Mixes zu machen. Trotzdem gehen sie immer wieder in die Knie. Wir zeigen Dir nun die Lösungen zu ein paar klassischen Anfängerfehlern im Umgang mit Deiner DAW, Deinem Musikprogramm.

Wer viel mit Midi Instrumenten komponiert greift dabei auf Instrumenten Presets zurück, die alleine schon sehr gut klingen sollen. In ihren Voreinstellungen befinden sich meist Hallplugins, welche sich natürlich mit wachsender Instrumentenzahl erhöhen. Auch in Anfänger Sessions findet man auf zu vielen Spuren Hallgeräte. Diese verbrauchen sehr viel Deiner Rechenleistung. Sie werden normalerweise nicht auf jeder Spur platziert, sondern als Send-Return Effekt angesteuert. So kannst Du sehr einfach nur ein Hallgerät benutzen und mehrere Spuren dort hinführen, bzw. routen.

Erzeuge Dir zunächst eine neue Aux-Spur. Nun musst Du ihren Input und Output definieren. Als Output wählst Du den Masterbus, als Input beispielsweise Bus 1. Auf dieser Aux-Spur lädst Du dir ein Hallgerät und stell den Dry/Wet Regler auf 100% Wet. Nun wählst Du auf jeder Spur welche genau diesen Hall bekommen soll Bus 1 als Send. Dreh den Send Regler langsam auf und du wirst den Hall hören. Somit regelst Du den Anteil des beigemischten HallsHalls regeln kannst. Typische Effekte für Send-Return Wege sind all die, welche einen Dry/Wet Regler haben. Also Hall, Delay, Chorus, Flanger, usw.

 Aux Spur Logic  Aux Spur Protools
Aux-Spur erzeugen in Logic

In Pro Tool

Ein weitere Grund, wieso Dein Rechner während einer Produktion den Geist aufgibt sind zu viele Midi Klangerzeuger welche gleichzeitig spielen sollen. Logic macht es Dir einfach, Du kannst ein Midi Instrument „freezen“. Das ist das kleine Symbol mit der Schneeflocke. Logic berechnet nun den kompletten Klang der Spur und spielt nur ein Audio File des Klangs ab. Audio Files brauchen lange nicht so viel Leistung wie Midi Spuren. Möchte man die Spur erneut bearbeiten, muss man sie dazu entfreezen.Es gibt aber in jeder DAW die Möglichkeit aus Midi Audio zu machen. Internes Bus Recording ist der Name dafür. Erzeuge Dir eine Neue Audio Spur und achte darauf, sie je nach Deinem Ausgangsinstrument als Mono- oder Stereospur zu erzeugen. Auf Deiner Midi Spur wählst du als Output beispielsweise Bus 9-10, als Input auf der Audiospur musst du natürlich ebenfalls Bus 9-10 auswählen. Schalte die Aufnahmefunktion der Audiospur scharf. Jetzt kannst du den Inhalt der Midi Spur auf die Audiospur aufnehmen. Danach kannst Du die Midi Spur inaktiv machen. Somit verbraucht sie keine Leistung mehr. Der Nachteil ist, dass jede Änderungen auf der Midispur erneut aufgenommen werden muss.  Midi to Audio

In den Einstellungen Deiner DAW findest du den Punkt „H/W Buffer Size“, bzw. „I/O Puffergröße“. Hiermit kannst du ebenfalls noch einiges an Leistung herauskitzeln. Bei einer geringen Zahl (32, 64 oder 128) wirst Du beim Aufnehmen wenig Latenz haben. Du hörst also das gespielte sofort. Diese Einstellung lässt dem Rechner dennoch nur wenig Zeit zur Klangberechnung. Daher wird bei vielen Spuren und Plugin Effekten die Leistung des Computers zu gering. Somit solltest Du beim Bearbeiten und Mischen des Songs auf die höchstmögliche Zahl wechseln. Somit hat Deine DAW Zeit und Leistung gewonnen.

Es gilt natürlich auch immer Übersicht und Ordnung in Deiner Session und Dateiverwaltung zu haben. Beim Recorden solltest Du wissen auf welche Festplatte Du aufnimmst, und natürlich sicher sein, dass sie schnell genug für diesen Prozess ist. Speichere importierte Audiodateien immer auf Deiner Festplatte und öffne sie nicht von einem USB Stick. Keine Ordnung zu haben lässt nicht nur deinen Rechner, sondern auch Deinen Kopf bei der Dateisuche in die Knie gehen.

Schließe während dem Produzieren alle unnötigen Anwendungen. Internetbrowser und zig andere Programme offen zu haben verlangsamt die Rechnerleistung. Auch WiFi, Bluetooth und Virenscanner aktiviert zu haben kann die Leistung Deines Rechners einschränken.